Hallo Ihr Lieben,

wie ich Euch  hier bereits berichtet habe, möchte ich Euch so nach und nach einige Produkte der Firma Neudorff vorstellen. Heute das Produkt „Ameisenbuffet“. Der Name klingt freundlich, die Wirkung ist jedoch haarig. Warum mögen wir im Garten keine Ameisen? Nun, es ist ja im Wald so, dass Ameisen tote Tiere entsorgen – die so genannte Ameisenpolizei. Was im Wald durchaus angebracht ist, ist im Garten jedoch nicht nötig. Leider wissen das die Ameisen nicht und so kommt es, wie es kommen muss – wir Gärtner bekämpfen sie. Ameisen halten sich Blattlauskolonien, die sie bei Bedarf melken. Blattläuse scheiden einen Zuckertropfen aus, wenn Ameisen mit den Fühlern auf  ihnen trommeln, den die Ameisen gern naschen. Deshalb greift die Ameise hin und wieder auch ein nützliches Tier an, welche wiederum Blattläuse gerne fressen. Abgesehen mal von diesem Aspekt nutzen Ameisen gerne den Sand, mit denen Terrassenplatten verlegt sind, um damit ihre Nester zu bauen, was wiederum für die Terrasse nicht optimal ist, da die Steine verrutschen können.

Jeder, der schon einmal von diesen kleinen roten Ameisen gebissen wurde, weiß, wovon ich spreche. Oh je, dass kann durchaus lange sehr schmerzhaft sein. Ich für meinen Teil, mag diese Biester überhaupt nicht. Sicherlich stören sie mich nicht überall, aber an einigen Stellen schon und so habe ich ein Ameisenbuffet ausgelegt. Die Anwendung ist kinderleicht. Es befindet sich in der Verpackung 20 ml Flasche mit Wirkstofflösung sowie 2 Ameisenbuffets. Das Buffet wird in unmittelbarer Nähe aufgestellt, oder auch auf die Ameisenstraße und mit der Wirkstofflösung gefüllt.

Wichtig zu wissen, dieses Ameisenbuffet ist auch für Innenräume geeignet.

  • ohne synthetische Wirkstoffe
    Verfütterung des Köders im Nest bewirkt Tilgung des gesamten Ameisenvolks
    gute Kontrolle der Wirkstoffaufnahme dank transparentem Deckel möglich
    Köderdose aus kompostierbarem Material
    Also habe ich es ausprobiert. Ich habe das Buffet als eröffnet erklärt:

Nach einer Minute hatte es sich schon herumgesprochen:

und nach eventuell 3 Minuten war schon ein Gedränge zu beobachten:

Auf einmal war eine Bewegung zu sehen, daß war schon erstaunlich. Ich hatte richtig das Gefühl, als wenn es bei mir nur krippeln und krappeln würde ;-).

Nach nunmehr 2 Wochen kann ich sagen –> Das Problem ist erledigt ;-). An diesem Standort krippelt nix mehr und bewegt sich auch nicht mehr. Sicherlich haben wir einige solcher Ameisenhaufen, aber wie gesagt, überall stören sie mich ja nicht.

Eine saubere Sache kann ich da nur sagen. Ich bin wirklich mit dem Ergebnis zufrieden und kann dieses Produkt nur weiterempfehlen.

Noch einmal Dankeschön Neudorff.de es war ein krippeliger, aber durchaus erfolgreicher Test 😉

Schönen Feierabend gewünscht vom Gismolinchen

Nächste Woche im Test – Schneckenkorn

Advertisements