Heute Abend zeige ich Euch noch Jacko, seit gestern mal wieder bei uns und in diesem Jahr hat er erstaunlicher Weise nicht rumgezickt oder war zurückhaltend, nein, er hat dort angeknüpft, wo er im letzten Jahr aufgehört hat. Er liebt meinen Mann abgöttisch, da wird auf der Schulter rumgehockt und an der Brille rumgezuppelt, zum piepen und Jacko ist wirklich nen klasse Papagei und auch recht groß. Ein sehr schöner Kerl und wenn wir am Frühstückstisch sitzen, schaut er zu uns und fordert seinen Teil. Heute morgen hat er großen Wert auf den Serranoschinken gelegt und von meinem Mann ein Stück Ei. Jetzt hockt er im Wohnzimmer und beschaut unseren Kater – wer da vor wem mehr Angst hat? Keiner von beiden, sie kennen sich und werden zwar nie Freunde, aber sie akzeptieren sich und auch der Kater würde ihm nichts tun, wobei Jacko groß genug ist, unserem Kater zu zeigen, wo der Hammer hängt 😉

Eine Macke hat Jacko allerdings, er mag nicht alleine sein. Sobald er alleine ist, fängt er an zu schreien und zu meckern und sobald er einen von uns sieht, ist alles wieder gut und selbst die Anwesenheit des Katers ist ausreichend. Am liebsten mag er es, hinter mir im Büro zu hocken und zuzuschauen, wie ich hier tippe, das findet er ausgesprochen interessant 😉 Nun gut, da hat er ja Gelegenheit genug ;-).

Schönen Sonntag Euch allen

Advertisements